Kommunale Dienstleistungs-Gesellschaft Thüringen (KDGT)

Der Gemeinde- und Städtebund Thüringen e. V. hat Mitte 2002 die Kommunale Dienstleistungs-Gesellschaft Thüringen mbH (KDGT) als 100%ige Tochtergesellschaft gegründet. Mit der KDGT wurden und werden sämtliche Aktivitäten des Verbandes, die eine wirtschaftliche Ausrichtung haben, in dieser Dienstleistungsgesellschaft gebündelt. Damit kann der Gemeinde- und Städtebund Thüringen e. V. sich noch stärker auf seine zentralen Aufgaben als Interessenverband der Gemeinden, Städte und Verwaltungsgemeinschaften konzentrieren.

 

Die Tätigkeiten der KDGT erstrecken sich über die unterschiedlichsten wirtschaftlichen Bereiche. Hauptsächlich erbringt die KDGT Dienstleistungen für den Gemeinde- und Städtebund Thüringen und für die Kommunen, aber auch für sonstige kommunale Dritte.

 

So organisiert und betreut die KDGT das Fortbildungsprogramm  der Kommunalakademie Thüringen des Gemeinde- und Städtebundes Thüringen e. V. mit jährlich rd. 340 Seminaren und
ca. 7.000 Teilnehmern. Mit Hilfe dieser Fortbildungsveranstaltungen wird vornehmlich thüringisches Landesrecht und dessen Umsetzung in die kommunale Praxis vermittelt. Weiterhin ist die KDGT mit der Erstellung, dem Druck und dem Vertrieb der Veröffentlichungen des Gemeinde- und Städtebundes Thüringen betreut worden. Daneben gibt die KDGT eine eigene Schriftreihe zu kommunalen Themen, wie z. B. die Broschüre zur „Thüringer Kommunalordnung“ heraus.

 

Im Rahmen der jährlich stattfindenden Ordentlichen Mitgliederversammlung des Gemeinde- und Städtebundes Thüringen e. V. organisiert und betreut die KDGT die Kommunale Informations-Börse Thüringen (KIBT). Hier haben Unternehmen mit kommunalrelevantem Dienstleistungs- und Produktangebot die Möglichkeit, sich den kommunalen Aufgabenträgern im Freistaat Thüringen vorzustellen.

 

Die KDGT ist insbesondere Dienstleister für den Kommunalen Energiezweckverband Thüringen (KET) und die KEBT Kommunale Energie Beteiligungsgesellschaft Thüringen AG (KEBT AG). Weiterhin hat die KDGT die Aufgaben der Geschäftsstelle für den Fernwasserzweckverband Nord- und Ostthüringen (FWZ N/O) und den Altlastenzweckverband Nord- und Ostthüringen (ALZV N/O) übernommen. Seit einigen Jahren ist die KDGT auch die Geschäftsstelle des Vereins BürgerEnergie Thüringen e. V. (Beth).

 

Die KDGT hat ihren Sitz im „Schwade-Haus“ in der Alfred-Hess-Straße 37, Erfurt. Dieses Gebäude wurde 1914 erbaut und ab 1925 von der Fabrikantenfamilie Schwade genutzt, von denen dieses Gebäude auch seinen Namen erhalten hat. In den folgenden Jahren hat das Gebäude verschiedenen Nutzungen gedient. Zuletzt war ca. von 1990 bis 2000 hier der MDR untergebracht. Die KDGT hat dieses Gebäude für ihre Zwecke hergerichtet und ab Mitte 2004 in Betrieb genommen.